Hohenzollern-Kürassiere Sigmaringen beim Fürstenkongress 1808/2008 in Erfurt.

 

Geschichtliches
Unsere Uniform
Unsere Standarte

Unsere Lieder

Unser Verein

Kürassiere heute

Fotogalerie

Feldbote

Terminkalender

E-Mail

Impressum
Stadt Sigmaringen
Landesverband Hist. Bürgerwehren und Stadtgarden Württemberg Hohenzollern
Union der Europäischen  Wehrhistorischen Gruppen

Am vergangenen Wochenende haben sich die Hohenzollern-Kürassiere Sigmaringen bei den großen Feierlichkeiten „200 Jahre Fürstenkongress in Erfurt“ mit 15 Reitern hoch zu Ross beteiligt. Die Reiter haben keine Kosten und Mühen gescheut hier mitwirken zu können. Auf der Zitadelle Petersberg wurde ein historisches Biwak aufgebaut. Internationale, militärhistorische Darstellungsgruppen von ca. 1000 Mann der napoleonischen Zeit drehten die Zeit 200 Jahre zurück.

Unter dem Kommando von Rittmeister Anton Rädle wurden die Auftritte der Hohenzollern-Kürassiere programmgemäß durchgezogen. Als grösster Reiterzug erhielten wir viel Beachtung und Beifall durch die Besuchermassen. Wir waren somit auch würdige Vertreter von Stadt und dem Landkreis. Fernsehaufnahmen rundeten das Programm ab.

Bereits der Eröffnungsappell am Freitag auf dem Petersberg bot ein farbenprächtiges Bild. Der Zug in die Innenstadt kündigte den Höhepunkt des kaiserlichen Aufmarsches an. Kaiser Napoleon I. und der russische Zar Alexander I. ließen die Geschichte aufleben und wurden zur Begrüssung mit 21 Salutschüssen empfangen.  Reitvorführungen, Friedensgottesdienst, Konzerte rundeten das Programm ab. Um 22.00 Uhr folgte der große, historische Zapfenstreich. Am Samstag stand der Morgenappell sowie der Abmarsch aller Truppen zur Staatskanzlei zum Empfang des Kaisers an. Der Generalrapport der UEWG – Union der Europäischen wehrhistorischen Gruppen wurde an diesem Tag abgehalten und durch den Präsidenten Generalmajor i.TR Helmut A.J. Eberl (Österreich) eröffnet.

Zum Fest des Kaisers und des Zaren am Abend begleiteten die Hohenzollern-Kürassiere mit ihren Pferden den Aufmarsch der Ehrenformationen und Vorfahrt der Kutschengespanne der historischen Persönlichkeiten. Als Ehrengast hat auch General Schneiderhahn von der Bundeswehr an dem Fest teilgenommen.

Am Sonntag fand nach der Kranzniederlegung bei Feldmarschall v.Müffling durch Teilnehmer des Generalrapportes der UEWG und einer Standartenabordnung auf dem Petersberg der Abschlussappell statt. Zur Erinnerung an diese ereignisreichen Tage erhielten alle Teilnehmer einen Fahnenbanner und Plaketten.

Das umfangreiche Programm stellte an Ross und Reiter höchste reiterliche Anforderungen, und wollen deshalb unserem Kamerad Pferd ein ebenso großes Lob aussprechen wie unseren Reitern für die unfallfreien Ritte durch die Stadt.

Durch diesen Einsatz konnten die Kürassiere weitere internationale Kontakte herstellen, die für das im Juni 2009 stattfindende Jubiläumsfest und dem Landestreffen der Bürgerwehren und Garden von Württemberg-Hohenzollern in Sigmaringen ihr Kommen zugesagt haben.